PRODUCT

inmittn

Wir haben uns mit Vick de Froz Jorge Manuel und Sebastian Scholz, den Gründern der Licht-Manufaktur Inmittn getroffen und über Papierkunst, den Designmarkt und den Gründungsstandort Leipzig unterhalten.

Lichtmanufaktur aus Leipzig

Inmittn ist eine Leipziger Manufaktur für handgemachte Origamilampen. Die Besonderheit der Lampen ist deren Lampenschirm, der den Anschein eines geschlossenen Papier-Korpus erweckt. Tatsächlich setzt sich der Schirm aus vielen kleinen Papier-Ornamenten zusammen, die ineinander verarbeitet wurden, so dass ein stabiles Material entstand. Für die Lampen verwendet inmittn hochwertiges Papier, dass je nach dem unterschiedlich viel Licht durchlässt, was die Faltstruktur besonders hervorhebt und für indirektes goldenes Licht sorgt.

Die Origami-Falttechnik für Lampen zu verwenden, war eine fixe Idee von Sebastian, der von den Möglichkeiten des Materials und der Technik fasziniert war. Vick verwendete Origami bereits seit einigen Jahren für seine Kunstwerke und entwickelte die erste Lampe. Wie auch schon seine Bilder, trafen die Origami-Lampen auf viel positives Feedback und führte 2014 zur Gründung von inmittn. Korpus und Technik beziehen die beiden in Zusammenarbeit mit verschiedenen lokalen Tischlern aus der Region.

Lichtwände von inmittn

Für den eigenen Messestand fertigten die beiden eine 4 mal 2 Meter große Wand in der Falttechnik – die größte Origami-Wand der Welt -, wofür die beiden zwei Wochen Arbeit investierten. Die Wand, die als Deko für den Stand gedacht war, sorgte für guten Zulauf und viel positive Resonanz – aber auch den Hinweis, dass es sich dabei um das eigentliche einmalige Designobjekt handelt, dass Kunden wollen. Seit dem fertigt inmittn auf Bestellung auch Lichtwände, die in hochwertigen Innen- als auch Ladeneinrichtungen einen Platz finden.

Den inmittn-Kunden beschreibt Vick als designverliebten Menschen mit Blick für das Detail. Jemanden, der die aufwändige Handarbeit, die in jeder Lampe steckt, auch zu schätzen weiß. Der inmittn-Kunde stellt allerdings auch die größte Herausforderung für die beiden Gründer dar, den Käufer von hochwertigen Designobjekten suchen gezielt und nur über spezielle Wege beziehungsweise Medien.

Lampen aus Gold

Tendenziell wird es inmittn-Lampen auch aus edlen Materialien geben: Vick würde gerne Lampen herstellen, die aus Büttenpapier und Blattgold bestehen und dank der Kombination ein außergewöhnliches Lichtobjekt schaffen. Durch die Verwendung von hochwertigeren Materialien wollen Vick und Sebastian ihre Kunden-Persona besser ansprechen. Der Verkauf der Lampen soll künftig neben der Präsenz in Onlineshops wie www.selekkt.com auch lokal möglich sein in Geschäften für Interior und Design. Ab November gibt es die inmittn-Lampen auch in Leipzig zu kaufen, in einem Geschäft für naturnahe Designobjekte. Für den Schritt zur luxury brand planen die beiden gerade ein Rebranding inklusive neuer Strategie, wofür sie sich Zeit nehmen. Neben inmittn habe beide noch andere Startup-Projekte, an denen sie arbeiten. Vick ist auch Gründer von DaVinci Kitchen, Sebastian ist Co-Gründer von Lepi Straws.

Gründungsstandort Leipzig

Über den Wirtschaftsstandort Leipzig äußert sich Vick positiv. Durch die Rahmenbedingungen, die Leipzig bietet, kann man hier gut und mit Bedacht gründen. Besonders die Infrastruktur von Stadt und Umgebung hebt er hervor. Aber auch, dass sich hier gut Zulieferer finden lassen, dass es eine gute Auswahl an handwerklichen und produzierenden Betrieben gibt. Gründungswilligen rät Vick, nicht alles selbst zu machen, sondern sich Kernkompetenzen ins Gründungsteam dazu zu holen.

Nachgefragt bei Vick Manuel

Warum Leipzig?

Ich bin seit 2017 in Leipzig und schätze die Stadt sehr. Leipzig ist in Aufbruchsstimmung, hier bewegt sich viel und es lebt sich gut hier.

Leipzig-Geheimtipp?

Die Vodkaria

Zurück