Versand in 1-2 Tagen
Sichere Bezahlung

nucao – 12er Box

€21,99

Inklusive 19% MwSt. zzgl. Versand.

Für Kenner, die nicht genug bekommen: die nucao 12er Box. Wahlweise mit deinem nucoa-Lieblingriegel oder als Mixbox zum Probieren.  Die beste vegane Schokolade ohne Reue. nucao besteht aus 100% natürlichen Bio-Zutaten...

Inhalt: 6er Mixbox

  • 6er Mixbox
  • 6er Box - nucao Macadamia Chai
  • 6er Box - nucao Coconut Cinnamon
  • 6er Box - nucao Cashew Vanilla
  • 6er Box - nucao Wilde Beere
  • 6er Box - nucao Roasted Hazelnut
Ausverkauft

Sicher Bezahlen mit

sofortpaypalmastervisagoogle payapple pay

Für Kenner, die nicht genug bekommen: die nucao 12er Box. Wahlweise mit deinem nucoa-Lieblingriegel oder als Mixbox zum Probieren. 

Die beste vegane Schokolade ohne Reue. nucao besteht aus 100% natürlichen Bio-Zutaten - ohne künstliche Zusätze. Eingepackt ist der Riegel in einer plastikfreien Zellulose-Folie, die einfach Zuhause kompostiert werden kann. 

Die gemischte nucao 12er Box besteht aus den leckeren Sorten:

12 Riegel à 40g
2x Coconut Cinnamon
2x Macadamia Chai
2x Wilde Beere
3x Roasted Hazelnut
3x Cashew Vanilla

Inhalt

6er Mixbox, 6er Box - nucao Macadamia Chai, 6er Box - nucao Coconut Cinnamon, 6er Box - nucao Cashew Vanilla, 6er Box - nucao Wilde Beere, 6er Box - nucao Roasted Hazelnut

1. Enthält nucao Palmöl, Soja, Laktose, oder Gluten?

Nein, alle nucao Produkte sind frei von Palmöl, Soja, Laktose, oder Gluten.

2. Wie soll nucao gelagert werden?

Am besten lichtgeschützt und trocken bei Raumtemperatur, oder wahlweise im Kühlschrank.

3. Woraus besteht die Verpackung und wie wird sie entsorgt?

Die nucao Verpackung besteht aus heim-kompostierbarer Zellulosefolie, einer dünnen Stärkeblendschicht und Papier. Bedruckt wird sie mit wasserbasierten Bio-Farben. Die beste Wahl für die Entsorgung der Folie ist der hauseigene Kompost, dort zersetzt sie sich - je nach Umweltbedingungen - nach durchschnittlich 6 Monaten. Wenn du keinen Kompost hast, sind konventionelle Wege wie der gelbe Sack oder der Restmüll die beste Wahl.

Die Mitarbeiterverpflegung ist immer wieder eine komplexe Angelegenheit, denn gerade kleinere Unternehmen haben keine eigene Kantine und viele Neu-Unternehmer wissen nicht viel zum Thema steuerfreier Essenszuschuss. Wir bringen Licht in Dunkel.

Arbeitgebern steht im Rahmen der Sachbezüge auch ein Essenszuschuss für ihre Mitarbeiter zur Verfügung, wodurch Mahlzeiten bis max. 6,57€ pro Mahlzeit kostenlos oder vergünstigt angeboten werden können. Erhöht ein Arbeitgeber den Lohn für seine Mitarbeiter/innen, ist dies normalerweise mit einer hohen zusätzlichen Steuerbelastung für den Arbeitgeber verbunden. Dabei kommt nur ein Bruchteil der Lohnerhöhung überhaupt beim Arbeitnehmer an. Mittels Essenszuschüssen können je nach Ausgestaltung die Benefits auch ohne Erhöhung der Steuerlast an den Mitarbeiter weitergegeben werden.
In diesem Zusammenhang empfehlen wir gerne unsere attraktiven Staffelpreise des Offices-Lunches für Unternehmen.

Amtliche Sachbezugswerte für Verpflegung 2021

Die amtlichen Sachbezugswerte für Verpflegung haben sich ab dem 01.01.2021 geändert und betragen seitdem:

  • Frühstück: 1,83 €
  • Mittagessen: 3,47 €
  • Abendessen: 3,47 €

Zusätzlich zum amtlichen Sachbezugswert kann der Arbeitgeber eine Mahlzeit des Arbeitnehmers mit bis zu 3,10 € abgaben- und steuerfrei bezuschussen. Wie sich der Essenszuschuss des Arbeitgebers gestalten lässt, sollen nachfolgende Beispiele verdeutlichen:

Beispiel 1: Arbeitnehmer übernimmt mindestens den Sachbezugswert selbst

Damit beim Sachbezug kein geldwerter Vorteil entsteht, muss der Arbeitnehmer mindestens den Sachbezugswert der Verpflegung (z.B. Mittagessen: 3,47 €) selbst zahlen. Zahlt der Arbeitnehmer mindestens den Sachbezugswert selbst und leistet der Arbeitgeber einen Essenszuschuss für die Mahlzeit in Höhe von max. 3,10 €, bleibt die Mahlzeit für beide Parteien abgaben- und steuerfrei. Dies würde bei durchschnittlich 20 Arbeitstagen einer Gehaltserhöhung von 62,00 € netto im Monat oder 744,00 € netto im Jahr entsprechen.

Beispiel 2: Arbeitnehmer übernimmt weniger als den Sachbezugswert selbst

Zahlt der Arbeitnehmer weniger als den Sachbezugswert selbst, handelt es sich bei der Differenz zwischen dem Sachbezugswert und der Zuzahlung des Arbeitnehmers um einen geldwerten Vorteil. Dieser muss vom Arbeitgeber versteuert werden. Hier steht dem Arbeitgeber die Möglichkeit zur Verfügung, den Bruttolohn des Arbeitnehmers jeden Monat um die Differenz zu erhöhen oder die Differenz pauschal mit 25 % und somit sozialabgabenfrei zu versteuern. Würde der Arbeitnehmer nur 3,00 € für sein Mittagessen selbst bezahlen, würde die Differenz (3,47 € - 3,00 € = 0,47 €) als geldwerter Vorteil zählen. Bei einer Pauschalversteuerung von 25 % würde eine Steuerbelastung von 0,12 € pro Mahlzeit für den Arbeitnehmer entstehen.

Beispiel 3: Arbeitnehmer erhält die Mahlzeit kostenlos

Entscheidet sich der Arbeitgeber dazu, selbst den Maximalbetrag in Höhe von 6,57 € (3,47 € Sachbezugswert + 3,10 € Essenszuschuss) zu zahlen, entsteht für den Arbeitnehmer ein geldwerter Vorteil in Höhe von 3,47 €. Wird dieser pauschal mit 25 % versteuert, entsteht nur eine Steuerbelastung in Höhe von 0,87 € pro Mahlzeit für den Arbeitnehmer. Für den Arbeitgeber auf der anderen Seite fallen deutlich weniger Lohnnebenkosten an, als bei einer klassischen Lohnerhöhung – und der Angestellte profitiert von leckeren & kostenlosen Essen.


Bei weiteren Fragen und zur Beantragung des Essenszuschusses beim Arbeitgeber wendet ihr euch am besten an eure Personalabteilung. Wenn du als Unternehmen weitere Fragen hast, ist dein Steuerbüro dein Ansprechpartner.

Sonntag,Montag,Dienstag,Mittwoch,Donnerstag,Freitag,Samstag
Januar,Februar,März,April,Mai,Juni,Juli,August,September,Oktober,November,Dezember
Nicht genügend Artikel verfügbar. Nur noch [max] übrig.
Wunschliste durchsuchenVon der Wunschliste entfernen
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Zurück zum Shop

nucao – 12er Box

6er Mixbox
6er Mixbox
€21,99
made-in-leipzig